Sonntag, 5. November 2017

Daniel Rosenberg bei Militär-WM in Ungarn erfolgreich

Daniel Rosenberg 2. v. l.

Als zweitschnellster Soldat Deutschlands beendete Daniel Rosenberg (ZV Feilitzsch) seine erste Weltmeisterschaft. Im Team der Bundeswehr landete er auf Platz 13.

Direkt am Plattensee in Balatonkarattya wurden am vergangenen Sonntag die 57. Weltmeisterschaften der Militärs (CISM) im Crosslauf ausgetragen. Rosenberg war einer der vier qualifizierten Soldaten die das Team der Bundeswehr auf höchster internationaler Bühne vertraten.

Die 4,6 Kilometer lange Mittelstrecke hatte es mit vier Hindernissen, vier Durchläufen einer 60 Meter langen Sandgrube und vier Wassergräben in sich. Ständige Rhythmuswechsel verlangten dem Hofer Oberstabsgefreiten, Sanitätssoldat der Graf-Aswin-Kaserne in Roding, alles ab. Im Kreis von Weltklasseläufern erkämpfte sich Rosenberg in 15:53 Minuten Platz 46. Damit war er Zweitschnellster seines Teams, das auf Platz 13 landete.

(
)
Daniel Rosenberg bei Militär-WM in Ungarn erfolgreichDaniel Rosenberg bei Militär-WM in Ungarn erfolgreich