Mittwoch, 31. Dezember 2014

42. Silvesterlauf in Tanna

Markus Meißgeier

Mit seinem nunmehr zehnten Erfolg in Serie hat Markus Meißgeier (TSV Hof) beim Tannaer Silvesterlauf Geschichte geschrieben. Der 32-jährige Thüringer aus dem Ortsteil Zollgrün der 4000 Einwohner zählenden Kleinstadt ließ auch bei der 42. Auflage der Traditionsveranstaltung im Hauptrennen über 10000 Meter nie Zweifel an seinem erneuten Triumph aufkommen. Gleich nach dem Start an der Turnhalle stürmte Meißgeier entschlossen auf der abfallenden Bahnhofstraße dem Feld voran und war auch auf dem „Rückweg“ am Wendepunkt an der neu renovierten Turnhalle als Erster zur Stelle.

Diese Führung baute MM im zweiten und dritten Umlauf weiter aus und lief nach 33:13 Minuten als vielumjubelter ‚Rekordsieger durchs Ziel mit fast zwei Minuten Vorsprung auf den Jugendlichen Philipp Dressel-Putz (LG Vogtland – 34:53 min). Daniel Rosenberg (ZV Feilitzsch) rundete als Gesamtdritter und Klassensieger der M20 in 35:32 Minuten den Erfolg der Hofer Starter auf der Langstrecke ab.

Auf der Stadtrunde über 3300 Meter war der Nachwuchs der LG Hof zweimal erfolgreich. Valentino Masi, 15, (SpVgg Bayern) setzte sich bei seinem letzten Start in der männlichen Jugend U16 überlegen durch und verwies in 11:28 Minuten seinen nächsten Gegner Kevin Oertel (LG Vogtland – 12:38 min) mit gebührender Distanz auf Platz zwei. „Lauf-Floh“ Dinah Walther, 13, (TSV) machte es in der Klasse W U14 genauso gut und holte sich mit 15:01 Minuten den Tagessieg. Da wollte dann auch Teamgefährtin Theresa Münzer (TSV) nicht zurückstehen. Die 12-jährige Hoffnungsträgerin aus Trogen kam auf dem 1200 Meter langen Streckenabschnitt nach 5:30 Minuten als Erste der weiblichen Jugend U14 ins Ziel.

Getrübt wurde der Wettbewerb durch uneinsichtige Autofahrer, die selbst in der Zone 30 durch rücksichtsloses Verhalten die Läufer gefährdeten; an manchen Stellen mussten sich die Athleten förmlich durch Autoschlangen ‚wühlen’.

(
)
42. Silvesterlauf in Tanna